• Meine Seele
  • Die Leute, die die Musik machen. Die Sonne. Die Eigentümer*innen dieses Hauses.
  • naked eyes can they reach me deep inside? I will keep my eyes open.
  • Die Gründe für seltsame, immer wieder auftauchende Missstimmungen
  • die Zeit
  • Schönheit liegt im Auge des Betrachters
  • Geräusche
  • Produktion der Dinge, die wir benutzen
  • Der nicht zu ermittelnde Auftraggeber der Fassadenreinigung nebenan. Aufgeregtes Telefonieren auf der Straße.
  • Die „Asylanten“, die von ProKöln/ProNRW geängstigt werden (sollen); ein Generator, der Lärm macht
  • come look at the picture
  • das Ende der Fahnenstange
  • dein leben, deine bilder, zeig’ sie mir!
  • Zusammenhänge
  • die gläserne Decke
  • was der Vordergrund vom Hintergrund verdeckt
  • Gedankenwörter sind unsichtbar.
  • Frieden, denn gerade jetzt spüre ich ihn
  • Ich heute im Café. Als ich nach einer halben Stunde Nicht-Bedientwerden wieder ging, stieß ich fast mit einer Kellnerin zusammen, aber sie wandte sich gleich in eine andere Richtung, ohne mich anzusehen.
  • die Mitte eines Lochs
  • Beim Betreten des halbdunklen Parks bemerkte ich weiter hinten ein stehendes Zweirad mit eingeschalteter Vorderbeleuchtung. Beim Näherkommen wurde ich abgelenkt und als ich wieder hinsah, war es wie ein Spuk verschwunden.
  • die Rolle von Frauen in den wirtschaftlichen Transformationsprozessen der europäischen Neuzeit (laut Muriel González)
  • Transparenz, Durchsichtigkeit
  • Frau / man sieht nur mit dem Herzen gut!
  • mein herz es schlägt und klopft und weiß: dein sichtbarwerden wäre heiß…
  • nada: I’m a clear bottle, one blue tear is running down inside, all visible.
  • Gefühle.
  • Traumata der Anwesenden (falls vorhanden)
Advertisements