• şey, perfektes Paar, hungriges Mädchen, yüz, Teig, Liebe, Heimweh
  • I wanna get past these days in dog years; watching the herd of sheep down by the river.
  • kkkk (Elstern)
  • „Aber ich denke, ich denke, die Menschen sind nie zufrieden.“
  • Regenbogen, lebende Wände, komm barfuß
  • ein name, ein nachname, sprich’ ihn einmal für mich aus
  • Auf einem Wahlkampfplakat las ich im ersten Moment: „Mehr Ahnungen“ (statt „Mehr Wohnungen“).
  • ICH LACHE NIE BEVOR ICH MEINEN KAFFEE HATTE
  • ausgeschlafen, Heizungsfachfrau
  • Goldene Schreie
  • I am not wearing an armor any longer, but my heart is guarded by love eternal.
  • (auf T-Shirts:) Cleptomanicx / global warning / mehr als Helden
  • Ommmmm…
  • Liebe tut weh, Charlie Braun!
  • „Zum Entspannen hier streicheln“ (statt „Zum Entsperren hier streichen“)
  • entras… abres… cierras… yo estoy buscando – search – … es un programa para diez personas…
  • Emotionsgeld
  • gesagt, gelesen, gedacht
  • „Also ich denke, Krieg ist das Schlimmste.“
  • Peanuts, Panzer, Pogo
  • weiße Elefanten
  • die ungestüme Dynamik einer jungen Riesensonne
  • JUST DADA IT.
  • Politik, Frieden, Getränke, Wetter.
  • Engel der Kulturen
    Rettungsweg
    Flüchtlinge herzlich willkommen
  • „Modernisierungsdiskurse wollen das heutige Leben in ein besseres Licht stellen als das frühere.“
  • Arbeitspaar
  • Grenzregime, Darkroom
  • I’ve been running hard on empty, sinkin’ deeper in the sand and you let me down right onto solid ground
  • Ein Lächeln wird immer wieder unterschätzt. Das was es um mich herum auslöst!
  • eine flaschenpost in der wüste – wenn ein kamel doch lesen könnt’…
  • „Die Ferien…, das ist wirklich eine große Stille.“
  • Lillyfee, Madonna. UFF!
  • „mit unseren Hausspitzen“
  • „Ich weiß nicht, wer sich da Gedanken gemacht hat elektrischer Natur.“
  • Entnahmeliege
  • runtergekühlt / so, ich setz mich mal / Messer
Advertisements